Mi, 22. November 2017

Große Sommerpause

02.07.2010 19:01

200.000 Schüler aus NÖ dürfen ab sofort die Ferien genießen

Perfekte Mischung: Die Sonne lacht und die Sommerferien haben begonnen. Groß ist der Jubel bei 8.797 Volksschülern – sie haben die AHS-Reife geschafft – und 6.280 Jugendlichen, die die Matura auf Anhieb bestanden haben. All jenen, bei denen es nicht gut gelaufen ist, bieten Psychologen unter der Telefonnummer 02742/280-4710 ihre Hilfe an.

Hochsaison im Eissalon und an den Badekassen: Ab sofort können 200.000 Schüler die wohlverdienten Ferien genießen. Allerdings ist die Freude bei so manchem getrübt, 797 müssen im Herbst zur Nachprüfung antreten. Und landesweit stehen knapp 2.000 "Nicht genügend" in den Zeugnissen.

"Insgesamt sind die Leistungen der Kinder im vergangenen Jahr aber messbar besser geworden", zieht Bildungslandesrat Johann Heuras eine positive Bilanz. Das führt der VP-Politiker vor allem auf die Einführung der 47 heimischen Modellschulen zurück.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden