Do, 23. November 2017

Roboter-Fußball

02.07.2010 11:37

Österreichisches Team ist „Dribbling-Weltmeister“

Die "Austrian Kangaroos" sind die neuen "Dribbling Weltmeister". Das gemeinsame Roboterfußball-Team der Technischen Universität (TU) Wien und der FH Technikum Wien konnte sich diesen Titel bei der Ende Juni in Singapur ausgetragenen Weltmeisterschaft im Roboter-Fußball "RoboCup 2010" sichern, teilte ein Vertreter der "Austrian Kangaroos" mit.

Im Hauptbewerb traten diesmal 24 Teams um den Weltmeistertitel in der "Standard Platform League" an. Dabei verwendeten alle Teams den gleichen, etwa kniehohen humanoiden Roboter. Aufgabe der einzelnen Teams war allerdings die Entwicklung der Software, welche die menschenähnliche Maschine steuert. Im Hauptbewerb auf dem sechs mal vier Meter großen Spielfeld mit jeweils drei Robotern pro Mannschaft reichte es für die "Austrian Kangaroos" für Platz neun.

Der große Durchbruch kam dann in einem Nebenbewerb, der "Dribbling Challenge". Dabei musste ein Roboter möglichst rasch den Ball aus dem eigenen Strafraum an Gegnern vorbei ins gegenüberliegende Tor dribbeln. Ein Kontakt zwischen einem Gegner und dem Ball wurde als Ballverlust gewertet und führte in dieser Challenge zum sofortigen Aus.

Der Roboter der "Austrian Kangaroos" meisterte die Aufgabe in Bestzeit, ist somit "Dribbling-Weltmeister" und erhielt von seinen menschlichen Trainern postwendend den Namen "Diego" verpasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden