Mo, 20. November 2017

Böser Verdacht

01.07.2010 12:28

Justiz vermutet: Geliebte nimmt Belmondo aus

Böser Verdacht gegen die junge Geliebte des 77-jährigen französischen Filmstars Jean-Paul Belmondo. Das ehemalige "Playboy"-Model Barbara Gandolfi soll den betagten Schauspieler ausnehmen und das Geld ihrem Ex-Mann zukommen lassen.

Die französische Tageszeitung "Le Parisien" berichtet, der große Film-Schauspieler sei auf Wunsch der belgischen Justiz vor wenigen Tagen in seiner Pariser Wohnung über seine Geliebte befragt worden. Die belgischen Ermittler haben seine 34-jährige Freundin Barbara Gandolfi wegen möglicher Geldwäsche im Visier. Das ehemalige Nacktmodel betreibt zusammen mit ihrem Ex-Mann mehrere Nachtklubs. 

Belmondo, der seit rund zwei Jahren mit Gandolfi zusammen ist, war bereits im vergangenen Jahr von der Polizei wegen eines mögliches Darlehens an seine Freundin vernommen worden. Dabei ging es um eine Summe in Höhe von 200.000 Euro, die Belmondo ihr geliehen haben soll. Die Polizei in Brügge ermittelt seit Monaten zu verdächtigen Geldtransfers auf die Konten des Geschäftsmannes, mit dem Gandolfi verheiratet war. Kurz nach der damaligen Befragung hatten Belmondo sowie seine Ex-Frau Natty und die gemeinsame Tochter schriftliche Todesdrohungen erhalten.

Der gesundheitlich angeschlagene Belmondo, der sich seit Monaten häufig in Begleitung der jungen Frau in der Öffentlichkeit zeigt, hatte Gandolfi stets verteidigt. Nun sollen der belgischen Justiz laut "Parisien" aber mehrere Telefonmitschnitte vorliegen, die nach Angaben eines Vertrauten "die wahren Absichten" der Nachtklub-Betreiberin zeigen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden