Di, 21. November 2017

Privater Investor

30.06.2010 08:28

VAMED-Einstieg rettet Spital in Oberndorf

Totgesagte leben länger. Das trifft auch für das Krankenhaus in Oberndorf zu. 2007 ist klar gewesen: Die Stadt kann die Last nicht mehr länger alleine tragen. Statt Zusperren oder Landesspital hat man sich für einen privaten Partner entschieden. Mit Hilfe des Gesundheitskonzerns VAMED ist der Neustart gelungen.

Der Umbau des Krankenhauses ist abgeschlossen, die Gleichenfeier des Rehabilitationszentrum fiel am Dienstag mit der Vorstellung des neuen Ärzteteams zusammen. Es geht bergauf mit dem Spital in Oberndorf, dafür wollen der neue ärztliche Leiter Dr. Christian Datz, der Chirurgie-Vorstand Dr. Andreas Heuberger und der Leiter des Rehabilitationszentrums ab 2011, Dr. Thomas Ramsauer, sorgen.

Zusammen mit Geschäftsführerin Mag. Regina Krünes soll das Spital, ohne an Qualität zu verlieren, auf solide finanzielle Beine gestellt werden. "Mit der Klinik alleine gelingt das nicht. Das Rehabilitations- und neue Ärztezentrum wird die Kasse stimmen lassen", sagte VAMED-Vorstandsdirektor Mag. Gottfried Koos. So wurden 41,4 Millionen Euro, davon zwölf Millionen Euro für das Reha-Zentrum, investiert. Oberndorf ist damit medizinisch wieder auf der Überholspur. Das Motto: Wir operieren und rehabilitieren, der Patient bekommt alles in einem Haus aus einer Hand.

Land gibt Ton an
"Trotz des privaten Partners: Die Gemeinde hat als Rechtsträger des Spitals das Sagen", betonte Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. Und Bürgermeister Peter Schröder: "Oberndorf wird Modell für ganz Österreich. Auch kleine Spitäler haben so eine Chance."

von Melanie Hutter, "Kronen Zeitung"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden