Di, 21. November 2017

Linzer Hafen

28.06.2010 17:30

Im Herbst soll mit Verlandung begonnen werden

Jetzt wird es für das Verlandungs-Projekt am Linzer Hafen ernst: Am Donnerstag wird bei den Aufsichtsratssitzungen der Linz Services und Linz AG entschieden, ob 6,5 Hektar Wasserfläche zugeschüttet werden, um neuen Raum für den Handelshafen zu schaffen. Gestartet werden soll noch im Herbst.

Die Verlandung der Hafenbecken ist Teil des Logistikpark-Konzeptes, das bis zum Jahr 2017 umgesetzt werden soll. Die Verbauung der insgesamt knapp 65.000 Quadratmeter Wasserflächen soll in drei Etappen bis voraussichtlich 2012 realisiert werden. Der Aufsichtsrat der Linz AG will am Donnerstag neben der Verlandung auch über die erste Ausbaustufe beim Containerteminal und einen Lagerhallen-Neubau entscheiden. Gesamt-Investionen: 30,9 Millionen Euro.

Polit-Zank seit 2005
Bereits im Jahr 2005 traf die Linz AG die Grundsatzentscheidung für die Verlandung, in Linz folgte daraufhin ein scharfer Polit-Zank: Die ÖVP wehrte sich gegen das Zuschütten der Flächen und zweifelt die erhofften Mehrerlöse an, während die SPÖ das Projekt als entscheidende Weiterentwicklung des Hafens verteidigte.

Die Linz AG unterstrich zuletzt den Handlungsbedarf erneut und sah sogar die Wettbewerbsfähigkeit des Hafens in Gefahr. So seien die Kapazitäten im Containerterminal beinahe erschöpft, obwohl bis zum Jahr 2020 von einer Verdoppelpung des Containerverkehrs ausgegangen wird. Die große Sorge der Hafen-Verantwortlichen ist eine Abwanderung wichtiger Großkunden zum Ennshafen.

von Jürgen Affenzeller, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden