Di, 17. Oktober 2017

34-Jährige in Klinik

28.06.2010 16:52

Überdosis-Drama um Ex-Tennisass Jennifer Capriati

Ex-Tennisweltstar Jennifer Capriati ist wegen einer möglichen Überdosis Rauschgift in ein Krankhaus eingeliefert worden. Die Ex-Freundin von "Friends"-Star Matthew Perry hatte schon in der Vergangenheit immer wieder mit Drogen-Eskapaden Schlagzeilen gemacht.

Der Internetdienst TMZ.com berichtet, dass am Sonntagmorgen von einem Hotel in Riviera Beach in Florida ein Notarzt gerufen worden sei. Daraufhin sei Capriati sofort in ein Krankenhaus in der Nähe gefahren. Die Vermutung: eine Überdosis. Ihr Vater sagte TMZ.com, dass die 34-Jährige auf dem Weg der Besserung sei.

Capriati gewann drei Grand-Slam-Titel und im Finale 1992 gegen die Deutsche Steffi Graf auch die Goldmedaille der Olympischen Spiele in Barcelona.

Ein Jahr später wurde sie wegen Ladendiebstahls und 1994 mit Marihuana festgenommen. Aufenthalte in Entzugskliniken folgten. Anschließend war sie zwar noch einmal Erste der Weltrangliste, ihr letztes Turnier spielte sie aber schon vor sechs Jahren.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).