Di, 21. November 2017

Schwere Unfälle

26.06.2010 15:54

Vier Verletzte in den Bezirken Baden und Scheibbs

Vier Verletzte und ebenso viele demolierte Autos - das ist das Fazit nach üblen Verkehrsunfällen in den Bezirken Scheibbs und Baden. Während Samstag früh zwei Pkw-Lenker zwischen Oeyhnhausen und Traiskirchen frontal kollidierten, krachten bereits am Freitagnachmittag ein 21-jähriger und ein 65-jähriger Lenker im Gemeindegebiet von Wang auf der L6155 mit ihren Pkws ineinander. Mit fatalen Folgen...

Aus unbekannter Ursache war der 21-Jährige mit seinem Auto auf die linke Fahrbahnseite gekommen und dort frontal gegen einen entgegenkommenden - von einem 65-jährigen Deutschen gelenkten - Wagen gestoßen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Pkw des Deutschen über eine Böschung geschleudert und kam erst kurz vor einem Bach wieder zum Stehen.

Der 20-Jährige wiederum wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden - wegen seiner schweren Verletzungen wurde er schließlich mit dem Notarzthelikopter ins Landesklinikum Amstetten geflogen. Der Deutsche wurde dagegen mit Verletzungen unbestimmten Grades per Rettungswagen ins Landesklinikum Scheibbs eingeliefert.

Ähnlicher Unfall auch im Bezirk Baden
Ein ähnlicher Unfall ereignete sich schließlich auch am Samstagmorgen, als ein 18-jähriger Lenker mit seinem Pkw auf der B17 zwischen Oeynhausen und Traiskirchen über die doppelte Sperrlinie auf die Gegenfahrbahn geriet und dort gegen das Auto eines 49-Jährigen prallte. Damit nicht genug, kollidierte er im Anschluss auch noch mit dem Wagen eines weiteren entgegenkommenden Lenkers.

Der 49-Jährige wurde durch die Wucht des Zusammenpralls in seinem Wagen eingeklemmt - erst die Feuerwehr konnte den Mann aus dem Wrack befreien und den Rettungskräften übergeben. Gemeinsam mit seinem 18-jährigen Unfallgegner wurde der Mann nach der Erstversorgung vor Ort mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeklinikum Baden eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden