Sa, 16. Dezember 2017

Erfolgreiche Taktik

26.06.2010 10:42

Warnung vor Taschendieben per SMS-Nachricht

Schönwetter, Sommerschlussverkauf und Ferienbeginn haben für einen Hochbetrieb der Gaunerbanden im Land ob der Enns gesorgt. Allein im Vorjahr gab's 4.186 Laden- und Taschendiebstähle. Bewährt hat sich im Kampf gegen die Ganoven der Infodienst der Polizei per SMS.

Seit vier Jahren werden nach angezeigten Coups andere Unternehmer und deren Angestellte per SMS von der Polizei gewarnt. 246 Teilnehmer gibt's schon, weitere Einkaufszentren wie das Uno-Shopping oder Haid-Center starten im Herbst.

"Ein Erfolgsmodell", so Sicherheitschef Alois Lißl über diese Taktik. Die dieser Tage erneut gefordert ist: In der Einkaufshektik beim Sommerschlussverkauf in den Geschäften finden Taschendiebe jetzt wieder ein reiches Betätigungsfeld vor. Die wichtigsten Tipps des Sicherheitsdirektors: nie zu viel Bargeld bei sich tragen und besondere Vorsicht beim Gedränge.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden