Fr, 24. November 2017

Panne vorgetäuscht

25.06.2010 17:18

Wertlose Ringe teuer verkauft - Trio festgenommen

Ein betrügerisches Trio soll hilfsbereite Pkw-Lenker unter Vortäuschung einer Autopanne angehalten und diesen anschließend billige goldfarbene Ringe um ein Vielfaches ihres realen Wertes zum Verkauf angeboten haben. Die drei sollen einer europaweit tätigen Tätergruppe angehören, berichtete die Sicherheitsdirektion am Freitag. Einer der Beschuldigten ist in Haft.

Den Rumänen im Alter von 36, 38 und 65 Jahren werden laut Polizei zumindest drei Betrugshandlungen am vergangenen Sonntag zur Last gelegt. Der Älteste des Trios soll als Lenker eines Autos durch Einschalten der Warnblinkanlage und Öffnen der Motorhaube den Anschein einer Panne erweckt haben. Der 38-Jährige daraufhin vorbeifahrende Auto angehalten und um Geld bzw. Geldwechsel sowie Treibstoff gebeten. Im Zuge der Gespräche soll er dann jeweils einen wertlosen goldfarbenen Herrenring zum Verkauf angeboten haben.

Die Erhebungen ergaben, dass die Ringe einen Wert von lediglich zehn Cent haben dürften, welche die Beschuldigten um etwa 50 Cent einkaufen und um fünf bis zehn Euro anbieten. Bei Weigerung "wird das zufällig ausgewählte Opfer entlassen, ein neues ausgewählt und mit der 'Autopanne' angelockt", so die Ermittler. Der 65-Jährige habe sich im Gegensatz zu seinen mutmaßlichen Komplizen geständig gezeigt. Den Angaben des Mannes zufolge soll eine größere Tätergruppe in verschiedenen europäischen Ländern Hunderte der wertlosen Ringe gewinnbringend verkaufen.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden