So, 17. Dezember 2017

Nur nix verpassen

25.06.2010 08:02

Oberösterreicher nur noch in Lokalen mit WM-Fernseher

Bei der Fußball-WM in Südafrika hat sich die Spreu mittlerweile vom Weizen getrennt. Damit beginnt bald die wirklich heiße Phase für die Teams. Das wollen sich viele Oberösterreicher nicht entgehen lassen und gehen abends nur noch in Lokale mit ordentlichem TV-Gerät.

In Bars und Lokalen ohne Fernseher findet man derzeit höchstens Damenrunden. Und selbst diese fragen irgendwann doch den Kellner, warum er so bekümmert dreinschaut und erhalten als Antwort: "Die Deutschen sind im Achtelfinale."

Stadion-Stimmung
Für die männlichen Gäste muss es im Wirtshaus derzeit schon mindestens ein imposanter Flatscreen sein, ansonsten trinken sie ihr Achterl halt daheim. Das hat auch Rosa Gahleitner vom "Rosi" in Linz gemerkt: "Seit Anfang der WM war mein Lokal plötzlich fast leer. Da hab' ich mich aufgerafft und einen Flachbildschirm gekauft. Seitdem geht alles wieder wie geschmiert, die Gäste kommen wieder brav."

Auch herberstein-Chef Thomas Altendorfer aus Linz kennt den Effekt: "Wir haben schon zur EM 2008 einen Bildschirm angeschafft. Die Leute freuen sich einfach, wenn sie die Spiele nicht verpassen." Nur die Großbildleinwände für die Gastgärten kamen noch kaum zum Einsatz – die Wirte hoffen, dass es bis zum Finale schön wird.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden