Sa, 25. November 2017

Wieder ausgebrannt

24.06.2010 13:37

Feuer in Wohnung von „DSDS“-Star Mark Medlock

Mark Medlock im Pech: Die Wohnung des Sängers in Köln ist am Donnerstagmorgen ausgebrannt. Der einstige "DSDS"-Sieger ist aber wohlauf. "Ihm geht's gut", sagt sein Manager Volker Neumüller. "Außer Sachbeschädigung - das ist schon ärgerlich genug - ist nichts ernsthaft Schlimmes passiert."

Wie es zu dem Brand in der Dachgeschoßwohnung kam und was genau passierte, war zunächst unklar. Laut Kölner Feuerwehr ist die Wohnung aber "auf jeden Fall nicht mehr bewohnbar". Ein Feuerwehrsprecher freute sich dennoch in einem Punkt: "Wir konnten aus der Brandwohnung fünf Katzen retten - und mehrere Rennmäuse."

"Für Mark ist es auf jeden Fall ein Deja-vu. Seine Wohnung in Offenbach ist ja auch schon mal abgebrannt", sagte sein Manager.

Medlock, gelernter Alten- und Krankenpfleger, ist im hessischen Offenbach aufgewachsen. 2007 war der 31-Jährige der Sieger bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" . Zurzeit ist Medlock - zusammen mit dem diesjährigen "DSDS"-Gewinner Mehrzad Marashi - mit der Cover-Version eines 1992er-Sommerhits "Sweat (A La La La La Long)" in den Charts platziert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden