Sa, 16. Dezember 2017

Zeltstadt vor Kino

23.06.2010 14:58

"Twilight"-Fans campen "bis(s) zum Abendrot"

Unfassbar, was sich derzeit vor dem Nokia Theatre in Los Angeles abspielt. Seit Tagen campen dort junge Mädchen, die sogenannten "Twihards", die auf die Premiere des dritten Teils der romantischen Vampir-Saga "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" warten. Frauen haben ihr Babys bei der Oma abgegeben, Väter von Töchtern im Teenageralter sind mit, um aufzupassen. Ein Vater erklärt seufzend: "Man muss verrückt sein..." Das Video dazu gibt's oben.

Der "Los Angeles Times" zufolge campieren einige bereits seit Sonntag mit Zelten, Klappstühlen und Sonnenschirmen vor dem Unterhaltungskomplex. Die Veranstalter wollen Tausende Eintritts-Armbänder für die begehrten Plätze entlang des Roten Teppichs verteilen.

Dort werden am Donnerstagabend die "Twilight"-Stars erwartet: Vampir-Darsteller Robert Pattinson (24), sein Werwolf-Rivale Taylor Lautner (18) und natürlich Bella, gespielt von Kristen Stewart (20). Im dritten Teil der Vampirsaga nach den Bestsellern der US-Autorin Stephenie Meyer buhlen Vampir Edward und Werwolf Jacob um die schöne Schülerin.

Nach der Premiere in Los Angeles startet der Film dann am 30. Juni in den USA, am 15. Juli in Österreich. Das vierte Buch der Vampirsaga, "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht", wird in zwei Teilen verfilmt. Die Dreharbeiten sollen bereits in diesem Herbst beginnen. Der erste Filmteil des letzten Bandes wird Mitte November 2011 in den USA erwartet, für den zweiten Teil müssen sich die Fans bis 2012 gedulden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden