Mi, 17. Jänner 2018

8.360 Quadratmeter

23.06.2010 10:57

Größte Villa der USA für 61 Millionen Euro zu haben

Im US-Bundesstaat Florida steht die wohl größte Villa der Vereinigten Staaten zum Verkauf. Der 8.360 Quadratmeter große Bau, dem sein Eigentümer David Siegel den Namen "Versailles" verpasst hat, steht in einem Vorort von Orlando und verfügt über 23 Badezimmer, 13 Schlafzimmer, zehn Küchen sowie drei Swimmingpools.

Und als ob das nicht genug wäre, gibt es noch eine Garage für 20 Autos, eine Bowlingbahn, ein Kino, eine Spielhalle, ein Fitnesscenter, ein Baseballfeld und zwei Tennisplätze. Für schlappe 75 Millionen Dollar (61,2 Millionen Euro) ist der Palast zu haben.

Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen
Es gibt nur einen Haken: Die Villa ist noch nicht fertig. Beim Ausbruch der Immobilien- und Finanzkrise wurden die Bauarbeiten unterbrochen. Deshalb müsste sich der neue Bewohner der Prachtvilla noch um Teppiche, Fliesen und Innenwände kümmern, auch der Swimmingpool im Garten ist noch eine Baustelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden