Mo, 11. Dezember 2017

Daten im Visier?

22.06.2010 16:30

Unternehmer schon drei Mal von frechen Gaunern "besucht"

Wütend und zermürbt ist Johann Zeiner (51) aus dem Mostviertel, denn gemeine Einbrecher haben seine Firma in Wang ausgeräumt. Dabei hatten es die Kriminellen offenbar auf die sensiblen Dateien abgesehen, die auf den Computern abgespeichert waren. Und das war nicht der einzige Coup: Auch in Blindenmarkt schlugen die Täter zu.

Zwei Mal brachen die Kriminellen in den vergangenen zwei Monaten bei einem Betrieb in Blindenmarkt ein. Sie nahmen Büromaterial mit.

Monitore, Computer, Handy weg
Ebenso war dies jetzt bei der Firma für Baustoffe in Wang der Fall. Die unbekannten Kriminellen ließen mehrere Monitore, Computer und auch ein Handy mitgehen. Besonders heikel: Zwischen den beiden Unternehmen bestehen enge Verbindungen. "Möglicherweise hatten es die Täter auf betriebsinterne Daten abgesehen", so ein Ermittler.

Auch Johann Zeiner will nicht an Zufälle glauben. "Drei Einbrüche binnen kürzester Zeit, da kann etwas nicht stimmen", meint der 51-Jährige. Zumal bei dem jüngsten Coup ein Standtresor völlig unangetastet blieb - die Kästen und Schränke allerdings wurden alle durchwühlt. Der Unternehmer verstärkt nun die Sicherheitsmaßnahmen. "Alarmanlagen werden installiert", so der Firmeninhaber.

Bei der Exekutive laufen die Ermittlungen bereits auf vollen Touren. "Spuren am Tatort wurden nach dem Einbruch gesichert", heißt es vom Bezirkspolizeikommando Scheibbs.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden