Fr, 20. Oktober 2017

Außer Rand und Band

21.06.2010 18:20

Fußballfans zogen als Randalierer durch Hollabrunn

Völlig außer Rand und Band sind tschechische Jugendliche durch Hollabrunn gezogen. Anlässlich eines Fußballspiels zwischen zwei bekannten internationalen Teams sorgten die Fans für Angst und Schrecken in der Stadt. „Sie pöbelten Bewohner an und verübten Diebstähle“, sagt ein Ermittler. Die Polizei stand im Großeinsatz.

Schon die Vorzeichen für das Match waren denkbar schlecht. Denn die Partie ZSKA Moskau gegen Sigma Olmütz war bei den Behörden nicht angemeldet. Und als dann auch noch die Hooligans aus dem Nachbarland eintrafen, eskalierte die Lage. „Passanten wurden belästigt, immer mehr Jugendliche schrien laut herum“, schildert ein Beamter.

Doch damit längst nicht genug: Zwei Burschen marschierten in ein Modehaus und stahlen dort Schuhe und Parfüms.

Die ausländische Chaos-Bande setzte ihre Aktionen auf blau-gelbem Boden fort. „Mehrere Jugendliche randalierten bei einem Gasthaus“, so der Ermittler.

Die Tschechen hatten die Rechnung allerdings ohne den Wirt gemacht. „Sofort nach der ersten Anzeige rückten wir aus“, sagt der Polizist. 30 Beamte und zwei Diensthunde brachten die Horde unter Kontrolle. Die Einsatz-Bilanz: Es hagelte Anzeigen, drei Täter sitzen in Haft. Der Sachschaden ist enorm.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).