Di, 17. Oktober 2017

AMS-Sinnlos-Kurse

20.06.2010 21:18

Opfer will jetzt klagen: „Das ist Körperverletzung!“

Clarissa Eichinger hat die Nase voll: Wie berichtet, muss die Wienerin (31) bei Sinnlos-Kursen des AMS u.a. Sektenfilme anschauen und Reise zum Mond spielen. Doch die Frau leidet an einer unheilbaren Autoimmunerkrankung - und will jetzt Minister und AMS-Chefs klagen.

"Diese sinnlosen Kurse, bei denen ich rohe Eier aus dem Fenster fallen lassen oder um einen Blumentopf tanzen muss, sind für Arbeitslose verpflichtend", schildert die 31-Jährige. "Nehme ich nicht daran teil, wird mir der AMS-Bezug gestrichen."

Doch die Frau leidet an einer unheilbaren Erkrankung, ohne Geld würde sich ihr gesundheitlicher Zustand rapide verschlechtern. "Das ist schon passiert", erklärt Clarissa Eichinger: "Für mich ist das reine Körperverletzung und Nötigung."

Anzeige an Buchinger und Sozialminister
Eine Anzeige ging bereits an die Polizei und ist an die AMS-Vorstände Herbert Buchinger und Johannes Kopf sowie an Sozialminister Hundstorfer gerichtet.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden