Mo, 23. Oktober 2017

Öko-Offensive

20.06.2010 18:37

140 neue Windräder sind bereits in Planung

Mehr als die Hälfte aller Windräder Österreichs drehen sich im Land zwischen Enns und Leitha. Und der Ausbau dieser Art der Ökostrom-Gewinnung geht weiter. Derzeit werden in den Bezirken Gänserndorf und Bruck neue Anlagen errichtet, weitere 140 sind geplant.

An 345 Standorten wird derzeit Energie aus jener frischen Brise gewonnen, die meist über Niederösterreich weht. „Damit können wir zehn Prozent des Strombedarfs von 300.000 Haushalten abdecken“, sagen die Betreiber. Dieser Anteil soll jedoch gesteigert werden.

In Berg und Scharndorf im Bezirk Bruck an der Leitha sowie in Maustrenk im Weinviertel entstehen derzeit neue Anlagen. 17 zusätzliche Windräder im ganzen Land sind bereits bewilligt. Für weitere 140 laufen die entsprechenden Verfahren, berichtet der Wirtschaftspressedienst.

Es gibt aber auch Proteste gegen Windräder. Bürgerinitiativen kämpfen vor allem gegen deren Bau in Wäldern.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).