Mi, 18. Oktober 2017

Brand in Bramberg

20.06.2010 11:20

30-Jähriger fackelt Abbruchhaus als ‚Sonnwendfeuer‘ ab

Ein 30-jähriger Tiroler hat am Samstagabend im Pinzgau sein für den Abbruch bestimmtes Haus als "Sonnwendfeuer" abgefackelt. Ahnungslose Nachbarn, die den Brand bemerkten, alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte die Flammen rasch löschen. Gefahr für die Umgebung bestand keine, so die Polizei.
Gegen 20 Uhr zündete der Tiroler sein bereits geräumtes und zum Teil schon abgetragenes Abbruchhaus in Bramberg an. Schon kurz darauf gingen bei der Feuerwehr die ersten Anrufe ein. 20 Mann rückten aus und löschten - unterstützt vom heftigen Regen - den Brand. Nach Angaben des Besitzers entstand kein Schaden.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).