Sa, 18. November 2017

Herzinfarkt erlitten

19.06.2010 18:03

57-jähriger Trauner stirbt nach Unfall trotz Reanimation

Ein harmloser Blechschaden – mit tragischen Folgen: Nach einem Unfall samt routinemäßigem Alko-Vortest ist ein 57-Jähriger in Leonding Samstag früh leblos zusammengebrochen. Für den Mann war die Aufregung offensichtlich zu viel, er bekam einen Herzinfarkt und starb trotz Reanimation von Polizisten.

Um 1 Uhr früh waren ein tschechischer Justizwachebeamter und der 57-Jährige aus Traun mit ihren Autos an einer Kreuzung im Ortsgebiet von Leonding zusammengekracht. Einer der beiden hatte sich offenbar in der Ampelphase geirrt. Weder einer der Lenker noch deren mitfahrende Frauen und zwei Kinder wurden verletzt.

Trotz des harmlosen Blechschadens wurde per Notruf die Polizei alarmiert. Die Streife rückte also an, nahm die Personalien auf und fertigte die gewünschte Unfallaufnahme an. Dabei ist laut Gesetz ein Alkohol-Test vorgeschrieben. Beide Lenker hatten 0,0 Promille. Der 57-Jährige stand noch plaudernd am Straßenrand, als er plötzlich neben dem Streifenwagen umkippte.

Leiche wird obduziert
Die geschockten Beamten leisteten dem Mann sofort Erste Hilfe,  brachten ihn in die vorgeschriebene Seitenlage. Doch er hatte bereits einen Atemstillstand erlitten. Die Ordnungshüter versuchten dann, ihn zu reanimieren und alarmierten das Rote Kreuz. Der Pensionist wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er aber unmittelbar nach der Einlieferung verstarb. Der 57-Jährige hatte laut Ermittlungen einen Bypass. Dennoch wird seine Leiche zur Klärung des tödlichen Vorfalls obduziert.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone" 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden