Do, 23. November 2017

Felswand gestreift

19.06.2010 11:10

Flugrettungsübung am Peilstein endet mit drei Verletzten

Drei Verletzte hat es nach Angaben der ÖAMTC-Flugrettung am Samstag bei einer Übung im südlichen Wienerwald gegeben. Der Notarzthubschrauber "Christophorus 3" hatte am Peilstein (Bezirk Baden) eine komplizierte Seilbergung geprobt. Dabei dürfte der am Tau hängende Bergesack eine Felswand gestreift haben.
Die Personen erlitten Frakturen (Knöchel- und Rippenbrüche sowie Schulterverletzungen). Der Vorfall bzw. der genaue Unfallhergang werde intern untersucht, sagte Ralph Schüller, Sprecher der ÖAMTC-Flugrettung.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden