Sa, 25. November 2017

Beute um 18.000 Euro

18.06.2010 18:18

Bande räumt Sportgeschäft aus und ergreift Flucht

Teure Sportartikel haben Einbrecher in St. Pölten im Visier gehabt. Die Unbekannten zwängten nachts den Notausgang eines Fachgeschäfts auf und plünderten das Lager. Die Täter luden Fahrräder, Lauf- und Tennisschuhe sowie Trainingskleidung in einen Transporter, dann brausten sie mit ihrer Beute davon. Schaden: 18.000 Euro!

"Die Kriminellen dürften den Tatort zuvor genau ausgekundschaftet haben", vermuten Ermittler. Denn die Einbrecher schlichen sich im Schutz der Dunkelheit zielsicher zu einem offenbar nur schlecht gesicherten Notausgang an der Rückseite eines Einkaufszentrums, zwängten diesen auf und gelangten so in die Räume einer Sporthandlung.

Von dort schleppten die Unbekannten mehrere teure Fahrräder, Schuhe sowie Dressen ins Freie. Ein Polizist: "Die Beute haben die Täter in einen Klein-Lkw oder Transporter verladen." Unerkannt gelang der Bande damit die Flucht. Erst am darauffolgenden Morgen entdeckten Angestellte die Einbruchsspuren.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden