Di, 21. November 2017

Eiscreme statt Alk

18.06.2010 15:14

Lindsay Lohan futtert sich die Schenkel dick

Neueste Bilder von US-Star Lindsay Lohan schocken: Das US-Starlet lässt sich offenbar gehen. Mit Eiscreme und Fast Food hat sie sich in kürzester Zeit dicke Schenkel angefuttert. Essen als Ersatzbefriedigung und zur Frustbewältigung?

Seit Mai muss die junge Schauspielerin auf Geheiß ihrer Bewährungsrichterin Marsha Revel einen Alkohol-Detektor an einem Band um ihr Fußgelenk tragen. Die Fußfessel schlägt Alarm, sobald die 23-Jährige Alkohol trinkt oder zumindest der Verdacht besteht, dass sie es tut. Wie Anfang Mai bei den MTV-Awards.

Falscher Alarm bei MTV-Awards
Damals hatte das Gerät an die Zentrale gemeldet, dass Lohan offenbar Alkohol zu sich genommen habe. Obwohl die junge Schauspielerin geschworen hatte, dass das nicht stimme, hatte Richterin Revel daraufhin wieder Haftbefehl erlassen und eine Kaution von weiteren 100.000 Dollar festgesetzt.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es ein falscher Alarm war. Lindsay Lohan hat mit einem Urintest eindeutig bewiesen, dass sie absolut nüchtern war und keinen Tropfen angerührt hat. Ein Insider erklärte am Freitag gegenüber "E!Online": "Sie haben eine Urinprobe durch ein Labor analysieren lassen, und es hat eindeutig angezeigt, dass zu diesem Zeitpunkt kein Alkohol in ihrem Körper war."

Essen statt Alkohol und Drogen
Ist das alles zu viel für Lohan? Einerseits muss sie sich unheimlich zusammenreißen - muss vom Alkohol und den Drogen wegkommen. Andererseits werden ihre Anstrengungen auch noch durch falsche Verdächtungen bombardiert. Ihre Lösung für das Problem ist offenbar futtern. Burger, Eiscreme, Pommes als beruhigende Ersatzbefriedung. 

Lohan hatte vor drei Jahren einen Autounfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Monate in Entzugskliniken sollen nichts gebracht haben. Im vergangenen Herbst war ihre Bewährungszeit dafür um ein Jahr verlängert worden, nachdem sie bei Kursen für Süchtige unentschuldigt gefehlt hatte. Im Mai war Lohan zu einem Gerichtstermin, um die Bewährung zu überprüfen, nicht erschienen, nachdem sie nach eigenen Angaben bei den Filmfestspielen in Cannes hängen geblieben war, weil sie ihren Pass verloren hatte. Ihre Richterin in Beverly Hills hatte daraufhin Haftbefehl erlassen und Lohan nach Zahlung einer Kaution von 100.000 Dollar auf freiem Fuß gelassen. Doch seither muss sie die Fußfessel tragen.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden