Fr, 15. Dezember 2017

30 neue Sterne

17.06.2010 22:00

Penelope Cruz und Reese Witherspoon am "Walk of Fame"

30 Schauspieler, Musiker und andere Persönlichkeiten aus dem Showbusiness werden 2011 einen Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" erhalten. Penelope Cruz, Gwyneth Paltrow, Reese Witherspoon, Donald Sutherland, Ed Harris und Danny DeVito sind unter den Auserwählten, hat das "Walk of Fame"-Komitee am Donnerstag bekannt gegeben.

Zu den Musikern, deren Namen in den Zementplatten des berühmten Bürgersteigs verewigt werden, zählen Melissa Etheridge, Will i.Am, Slash, die Rascal Flatts und posthum Buddy Holly und Louis Prima.

Als Fernsehstars werden unter anderem Tina Fey, Ed O'Neill und Talkshow-Queen Oprah Winfrey geehrt. Joe Mantegna erhielt den Zuschlag in der Sparte Live-Performance und Theater.

Der "Walk of Fame" ist eine Bürgersteigstrecke am Hollywood Boulevard in Los Angeles, in den zur Ehrung von Prominenten jährlich sternförmige Plaketten eingelassen werden. Der erste Stern ging 1960 an die Schauspielerin Joanne Woodward. Im vergangenen Monat wurde der britische "Gandhi"-Darsteller Ben Kingsley mit dem 2410. Stern in Hollywood geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden