Do, 19. Oktober 2017

Queen nicht amüsiert

17.06.2010 11:31

Baby-Gerüchte um Kate Middleton schocken Monarchie

Das dürfte Queen Elizabeth II. alles andere als amüsieren: Die Freundin ihres Lieblingsenkels und wahrscheinlichsten Nachfolgers, Prinz William, wird von einem Gossip-Magazin verdächtigt, schwanger zu sein.

Das Klatschmagazin "Star" hatte Anfang der Woche verbreitet, dass Kate Middleton ein Kind von ihrem Freund William erwarte. Ein angeblicher Palast-Insider sagte dem Blatt: "William war in seinem Militärlager in North Wales, als Kate ihn anrief. Sie hat so sehr geweint, dass sie kaum sprechen konnte. Sie sagte ihm, dass sie trotz Verhütung schwanger ist." Dies sei auch der wahre Grund dafür, warum es Anfang Juni für das Paar keine Verlobung gegeben habe und eine Hochzeit bis auf Weiteres auf Eis liege.

"Das ist jede Menge Unsinn... und einfach nicht wahr", hat ein Sprecher von Clarence House den Bericht inzwischen entschieden zurückgewiesen. Das Paar erwartet definitiv keinen Nachwuchs, das sei "kompletter Unsinn".

Doch schon der Verdacht, ein uneheliches Kind vom Prinzen zu erwarten, ist ein veritabler Skandal royal und rückt die hübsche brünette "Prinzessin in der Warteschleife" wenn schon nicht ins schlechte Licht der Öffentlichkeit - einer jungen Frau von 28 Jahren kann niemand ein Kind nicht vergönnen -, so doch ins strenge Blickfeld der Königin. Und diese ist die letzte Instanz, wenn es darum geht, ob sie jemals Williams Frau werden darf.

Kate Middleton ist bereits seit sieben Jahren die Freundin von Prinz William, der am 21. Juni seinen 28. Geburtstag feiert. Britische Monarchie-Fans wünschen sich seit langem, dass der Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana die Absolventin der schottischen St.-Andrews-Universität endlich um ihre Hand bittet und sie heiratet. Eigentlich hatte es geheißen, das Paar würde Anfang Juni die Verlobung publik machen, was nicht geschehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).