Fr, 15. Dezember 2017

Nervöse Schlange

16.06.2010 11:46

Tigerpython uriniert vor den britischen Prinzen

Auf ihrer gemeinsamen Reise durch das südliche Afrika haben die britischen Prinzenbrüder William und Harry Bekanntschaft mit einem Tigerpython gemacht. Die 2,6 Meter lange Riesenschlange schien allerdings nervöser als die Enkel der Königin: Sie urinierte vor Aufregung auf den Boden, als die beiden sie bei ihrem Besuch eines Naturschutzgebietes in Botswana auf ihre Schultern legten.

Die Schlange sei nervös und verängstigt gewesen, sagte der Direktor des Bildungszentrums im Mokoloda-Reservat in Gaborone. "Das Urinieren war ein automatischer Reflex."

Nach Besuchen von Wohltätigkeitsprojekten in Botswana und Lesotho geht es für die Prinzen weiter zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Südafrika. In Kapstadt steht am Freitag das Spiel England gegen Algerien an.

William will als Präsident des englischen Fußballverbands die Bewerbung Englands für die WM in acht Jahren unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden