So, 22. Oktober 2017

Prüfung nie gemacht

16.06.2010 10:43

Autolenker fährt zehn Jahre ohne Führerschein

Gleich zwei Lenker ohne Führerschein sind der Polizei am Dienstag bei einer Kontrolle in Glasenbach ins Netz gegangen. Ein 28-jähriger Salzburger, der nie eine Fahrprüfung gemacht hatte, saß seit zehn Jahren immer wieder am Steuer. Und ein Pensionist, dem der Schein vor einem Jahr abgenommen worden war, lenkte seinen Pkw trotzdem weiter.

Der 28-Jährige wurde mit seinem Auto in der Johann-Herbst-Straße angehalten. "Wir wollten seinen Führerschein sehen. Er erklärte, er habe ihn zu Hause vergessen. Daraufhin ließen wir seinen Namen durch den Computer laufen. Und siehe da: Der Mann hat noch nie eine Fahrerlaubnis besessen", erzählt einer der Polizisten. Der Lenker wurde angezeigt. Er muss mit einer Geldstrafe von mindestens 335 Euro rechnen.

Der zweite "Schwarzfahrer", ein 72-jähriger Pensionist, besitzt seit Februar 2009 keinen Führerschein mehr. Dieser wurde ihm aus gesundheitlichen Gründen abgenommen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).