So, 19. November 2017

1. Preis: 10.000 Euro

16.06.2010 10:10

Journalistenpreis bereits zum zweiten Mal vergeben

Der mit insgesamt 17.500 Euro dotierte Journalistenpreis ist bereits zum zweiten Mal vom "Vereins zur Förderung des Journalismus in NÖ" vergeben worden. Im Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien gewann Simone Göls (dritte von links) den ersten Platz.

Sie konnte mit ihrem zweiteiligen Artikel zum Thema "Wirtschaft weltweit in Turbulenzen - Konsequenzen und Chancen am Standort Niederösterreich", den sie auch selbst mit Karikaturen versehen hatte, die Jury überzeugen. Damit verwies Göls ihre Konkurrenten Clara Maier und Robert Berger auf den zweiten und dritten Platz. Vor rund 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft, dem öffentlichen Leben und zahlreichen Medienvertretern - darunter Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka (erster von links) - durfte sie neben ihrer Auszeichnung auch einen Scheck über 10.000 Euro entgegennehmen. Zweiter und dritter Platz wurden mit 5.000 bzw. 2.500 Euro belohnt.

Der im Jahre 2008 gegründete Verein vergibt außerdem jährlich Praktikumsplätze an angehende Journalisten in niederösterreichischen Medien und Unternehmen. Vier Absolventen gibt es bereits, vier weitere sind gerade in Ausbildung. Auch nächstes Jahr wird es den Journalistenpreis geben, kündigte der Präsident des NÖ-Journalismus-Vereins, Hannes Coreth (im Bild rechts außen), an, "außerdem planen wir für den Herbst einen großen Journalistenkongress".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden