So, 19. November 2017

Arbeitsunfall

15.06.2010 16:35

17-Jähriger aus Altenheim erleidet Beckenbruch

Ein 17-Jähriger ist am Dienstag in Polling im Innkreis mit einem Traktor umgekippt und hat sich dabei das Becken gebrochen. Bei dem Sturz hatte er noch Glück, dass er nicht unter dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Bei einem Arbeitsunfall im Bezirk Rohrbach stürzte ein 45-Jähriger von einem Dach und verletzte sich schwer.

Der 17-jähriger Maurerlehrling arbeitete auf der Baustelle einer Volksschule und fuhr mit dem Traktor Bauschutt zu einem Abfallcontainer. Dabei übersah er eine beschädigte Öffnung einer alten Senkgrube. Diese war nur behelfsmäßig mit einer alten Holztüre abgedeckt. Als der 17-Jährige mit dem linken Vorderrad über die Holztüre fuhr, brach diese sofort unter dem schweren Gewicht ein. Der Traktor kippte nach links und blieb auf der Seite liegen. Dabei stürzte der Lehrling vom Fahrzeug und erlitt einen Beckenbruch.

Sechs Meter in die Tiefe gestürzt
Ein 45-Jähriger stürzte in Ulrichsberg von einem Dach sechs Meter in die Tiefe, als er seiner Tochter und seinem Schwiegersohn beim Bau eines neuen Dachstuhles half. Der Mann war auf der Dachschalung ausgerutscht, die durch Nieselregen nass war. Eine Absturzsicherung war nicht montiert. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden