Fr, 17. November 2017

Alisar zu Hause

15.06.2010 09:51

Unser Topmodel auf Kurzbesuch in Mattighofen

Vergangenen Donnerstag ist die Oberösterreicherin Alisar Ailabouni zu "Germany's Next Topmodel" gekürt worden. Am Montag war die 21-Jährige für einen kurzen Besuch zu Hause in Mattighofen. Dabei spazierte sie über den Stadtplatz, als wär es für sie das Normalste der Welt.

Beim Stadtbummel gab sich das neue Topmodel nett, sympathisch und am Boden geblieben. Junge Fans, die die gebürtige Syrerin, die als Baby nach Österreich gekommen war, um ein Autogramm baten, wurden belohnt. Wenn kein Zettel vorhanden war, signierte Alisar einfach den Arm oder die Hand ihrer zumeist weiblichen Bewunderer. Sogar beim Einkaufen im Supermarkt um die Ecke erfüllte das Model Autogrammwünsche.

Natürlich nahm sich die Beauty auch für eine spontane Begrüßung mit Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer Zeit. Dieser übergab dem neuen Stern am deutschen Modelhimmel einen Blumenstrauß und gratulierte zum Sieg.

Am Dienstag war Alisar bereits wieder in Deutschland. Als nächstes stehen für Klums Model Termine in Italien an, bevor sie Anfang Juli noch einmal nach Österreich kommt, um am Stadtfest in Mattighofen vorbeizuschauen.

Kronen Zeitung und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden