Sa, 21. Oktober 2017

Hoher Blutzoll

15.06.2010 08:33

Erneut tödlicher Crash im Bezirk Neunkirchen

Nur wenige Stunden, nachdem der Vizepräsident des Obersten Gerichtshofes, Josef Gerstenecker, bei einem Verkehrsunfall auf der S6 tödlich verunglückte (siehe Infobox), hat am Dienstag erneut ein Crash im Bezirk Neunkirchen ein Todesopfer gefordert. Ein Pkw prallte zwischen Schlöglmühl und Prigglitz frontal gegen einen Baum, für den Unfalllenker kam jede Hilfe zu spät.

Der 25-jährige Autofahrer kam auf der L4165 bei Streckenkilometer 1,6 zwischen Mitternacht und 5 Uhr links von der leicht abfallenden Straße ab. Das Unfallwrack wurde erst kurz nach 5 Uhr von einem Autofahrer gesichtet, da die Landesstraße während der Nachtzeit nicht stark befahren wird. Der aufmerksame Pkw-Lenker verständigte die Rettung.

Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, so die Helfer. Die Notärztin des Notarztwagens Neunkirchen, konnte aber nur mehr den bereits eingetretenen Tod feststellen. Wie es zu dem Unfalldrama kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).