Mo, 11. Dezember 2017

Drama auf der S6

14.06.2010 15:42

Pkw-Lenker und Beifahrerin bei Crash gestorben

Tödliches Unfall-Drama um Josef Gerstenecker, den Vizepräsidenten des Obersten Gerichtshofes: Der sportbegeisterte 63-Jährige prallte am Sonntagabend auf dem Heimweg von einem Handballspiel mit seinem Wagen auf der Semmering Schnellstraße in Niederösterreich gegen einen Brückenpfeiler. Der Top-Jurist und die Freundin seines Sohnes starben.

Wie so oft hatte Gerstenecker seinen Sohn Martin, Trainer beim Korneuburger Handballteam, am Sonntag bei einem Meisterschaftsspiel unterstützt. Nach dem Match machte sich der Vizepräsident des Obersten Gerichtshofes, selbst ehemaliger Handballer und Trainer, gemeinsam mit der Freundin seines Sohnes, auf den Heimweg.

Kontrolle über Wagen verloren

Auf der Semmering-Schnellstraße bei Grafenbach-St. Valentin passierte das Drama: Vermutlich durch Sekundenschlaf verlor der Top-Jurist die Kontrolle über den Wagen, das Auto krachte mit voller Wucht gegen einen Brückenpfeiler. Für Gerstenecker kam jede Hilfe zu spät, er starb noch im Wrack. Die 20-jährige Freundin seines Sohnes musste von der Feuerwehr geborgen werden – Montag früh erlag die Studentin im Spital ihren schweren Verletzungen. Ronald Rohrer vom Obersten Gerichtshof: "Wir alle sind fassungslos, tief traurig und bestürzt."

Schwerer Unfall in Statzendorf
Vier Schwerverletzte hat am Sonntagabend eine Karambolage zweier Pkws im Bezirk St. Pölten gefordert. Die Autos waren im Gemeindegebiet von Statzendorf an der Kreuzung der L100 mit der L110 kollidiert, berichtete die Sicherheitsdirektion. Die Insassen der Fahrzeuge, drei Männer und eine Frau, wurden mit Notarztwagen in die Landeskliniken St. Pölten bzw. Krems eingeliefert. An allen Autos entstand Totalschaden.

von Doris Vettermann (Kronen Zeitung) und noe.krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden