Sa, 25. November 2017

24-Stunden-Rennen

13.06.2010 16:16

Le Mans: Wurz scheidet mit Motorschaden aus

Die erhoffte Titelverteidigung des Österreichers Alexander Wurz beim Motorsport-Klassiker in Le Mans ist missglückt. Der 36-jährige Niederösterreicher musste den Peugeot 908 (Bild) seines Teams am Sonntag zwei Stunden vor Rennende nach einer Aufholjagd an Position zwei liegend wegen eines Motorschadens in der Boxengasse stehen lassen. Somit war die Bahn frei für Audi - der deutsche Rennstall feierte einen Dreifach-Erfolg.

Wurz, der das legendäre 24-Stunden-Rennen in Nordfrankreich im Vorjahr mit dem Spanier Mark Gene und dem Australier David Brabham gewonnen hatte, war bereits am Samstagabend von einem Defekt gebremst worden. Eine schadhafte Lichtmaschine warf die Peugeot-Crew von der Spitze auf Rang sieben zurück.

Bis Sonntagmittag holten Wurz, Gene und der britische Team-Neuling Anthony Davidson aber kontinuierlich auf und lagen bis zum folgenschweren Gebrechen bereits auf Zwischenrang zwei. Kurz nach 13 Uhr war der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung aber vorbei, Wurz pilotierte den langsamer werdenden Peugeot in die Box und musste kurz danach aufgeben. Bereits zuvor hatte der französische Hersteller mit dem Ausfall des in Führung liegenden Trios Stephane Sarrazin/Franck Montagny/Nicolas Minassian einen herben Rückschlag einstecken müssen. Den Sieg durften schließlich Romain Dumas, Timo Bernhard, Mike Rockenfeller (FRA/GER/GER) für sich verbuchen.

Schlussendlich erreichte kein einziger der Peugeot-Werksboliden das Ziel. Nach 2000, 2002 und 2004 war es der vierte Dreifachsieg für Audi. Die siegreiche Crew fuhr mit 397 Runden bzw. 5.410 km einen neuen Distanzrekord heraus, die bisherige Bestmarke war 1971 von Porsche aufgestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden