Mo, 20. November 2017

Mitten in Strasshof

12.06.2010 13:20

71-jährige Radlerin auf Schutzweg von Pkw angefahren

Dass auch ein Schutzweg nicht unbedingt echten Schutz bieten muss, hat Samstag früh eine 71-Jährige in Strasshof (Bezirk Gänserndorf) am eigenen Leib schmerzhaft erfahren müssen. Die Frau hatte gegen 7.30 Uhr die vermeintliche Sicherheit eines solchen Zebrastreifens gewählt, um die B8 mit ihrem Fahrrad zu überqueren, als sie vom Pkw eines 54-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert wurde.

Laut Polizei dürfte die Frau nicht unbedingt überraschend auf die Fahrbahn getreten sein, immerhin befand sie sich zum Zeitpunkt des Unfalls bereits in der Fahrbahnmitte. Genauere Details zum Hergang des Unglücks müssen die Ermittler aber vor Ort erst abklären. Die Frau wurde jedenfalls durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt und nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 9" ins Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus geflogen.

35-Jährige bei Crash im Bezirk Horn verletzt
Ins Landesklinikum Horn führte das Unfallpech dagegen eine 35-Jährige, die bereits am Freitagnachmittag bei einem Crash im Gemeindegebiet von Pernegg (Bezirk Horn) verletzt worden war. Die Frau dürfte auf einer Geraden aufs Straßenbankett geraten sein, woraufhin sie das Lenkrad verriss und so von der Fahrbahn abkam – anschließend überschlug sich der Pkw mehrfach im angrenzenden Feld, wo er schließlich zum Stillstand kam. Die 35-Jährige konnte sich zwar noch selbst aus dem Wrack befreien, brach aber unmittelbar danach zusammen. Zeugen des Unfalls leisteten jedoch umgehend Erste Hilfe und alarmierten die Rettung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden