Mi, 24. Jänner 2018

Für guten Zweck

12.06.2010 08:57

Essen mit Börsen-Guru Buffett für 2,6 Mio. $ versteigert

Bei der jährlichen Versteigerung eines Mittagessens mit Investment-Guru Warren Buffett ist ein neuer Rekord aufgestellt worden. Der zunächst unbekannte Sieger der Online-Auktion setzte sich am Freitagabend mit einem Gebot von 2,6 Millionen Dollar gegen die Konkurrenz durch. Damit übertraf er die bisherige Höchstmarke von 2,1 Millionen Dollar aus dem Jahr 2008 deutlich.

Der erfolgreiche Bieter darf nun zusammen mit bis zu sieben Freunden den drittreichsten Menschen der Welt auf ein Steak in Manhattan treffen. Dabei dürfte der 79-jährige Buffett wie bei seinen immer häufigeren Fernsehauftritten über so ziemlich alles außer seine Geldanlagen sprechen. Der Erlös der seit dem Jahr 2000 jährlich stattfindenden Auktion kommt einer Wohltätigkeitsorganisation zugute.

Noch eine Stunde vor Schluss der Versteigerung hatte das Höchstgebot bei 1,8 Millionen Euro gelegen. An der Auktion beteiligten sich neun Interessenten, die insgesamt 77 Gebote abgaben. Im vergangenen Jahr war das Essen mit Buffett für 1,7 Millionen Dollar ersteigert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden