Mo, 18. Dezember 2017

Coup in Mafia-Manier

11.06.2010 17:16

Motorrad-Gangster erbeuten mitten in St. Pölten 18.000 €

Szenen wie in einem Kriminalfilm haben sich am Freitagvormittag in St. Pölten abgespielt - zwei Kriminelle auf einem Motorrad verfolgten einen Fußgänger, entrissen ihm seine Umhängetasche und flüchteten. Das Opfer ist am Boden zerstört: 18.000 Euro in bar sind weg.

Der nichts ahnende Passant bog von der Mariazeller Straße in eine kleine Seitengasse ein, als hinter ihm ein Motorradlenker plötzlich das Tempo drosselte.

"Der Fußgänger blieb stehen, weil er dachte, dass die beiden Männer auf dem Bike ihn nach dem Weg fragen wollten", berichtet ein Polizist. Doch der Fahrer gab wieder Gas, sein Komplize auf dem Sozius entriss dem völlig überraschten Opfer die Umhängetasche. Der Inhalt: 18.000 Euro!

Trotz Großfahndung fehlt von den Tätern jede Spur. "Einen derartigen Raub in Mafia-Manier hatten wir bis jetzt in St. Pölten noch nie", erklärt ein Beamter des Stadtpolizeikommandos.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden