So, 17. Dezember 2017

Teures Handy

11.06.2010 12:47

iPhone 4 kostet ohne Vertrag mehr als 1.000 Euro

Kurz vor dem Verkaufsstart des iPhone 4 in Deutschland sind im Internet die ersten Angebote für das Apple-Handy ohne Vertragsbindung aufgetaucht. Und die werden wahrscheinlich sogar eingefleischte Apple-Fans zaudern lassen, sich eines der "ungebundenen" Handys zu holen. Fast überall ist der Preis für das Handy mit über 1.000 Euro angeführt, ein einziger Anbieter will laut der Website "Golem.de" für die 16-Gigabyte-Variante "nur" 900 Euro.

Ein anderer Online-Shop, der ebenfalls bereits Vorbestellungen für das iPhone 4 entgegennimmt, verlangt für das Handy mit 32 Gigabyte Flash-Speicher 1.200, für die kleinere Ausgabe 1.100 Euro.

Ein dritter Smartphone-Händler, der das neue Apple-Spielzeug bereits auf seiner Website anpreist, nimmt für die beiden unterschiedlichen Ausführungen um nur 50 Euro weniger.

Eines scheint jedenfalls klar: iPhone-Fans, die gerne auf Net- und SIM-Lock verzichten möchten, müssen tief in die Tasche greifen. Derzeit kostet das Vorgängermodell 3GS allerdings auch noch an die 850 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden