Di, 21. November 2017

Mattighofen feiert

11.06.2010 08:19

Innviertlerin ist „Germany‘s next Topmodel 2010“!

Unglaublich! Eine Innviertlerin aus Mattighofen ist "Germany's next Topmodel"! Die von Heidi Klum als "schüchtern" und "rassig", von Mitjuror Kristian Schuller als "Amazone" gelobte Alisar Ailabouni hat am Donnerstagabend in einer pompösen Show vor 15.000 Zuschauern in der Kölner Lanxess-Arena die fünfte Staffel der TV-Show gewonnen. Ihr Heimatort will jetzt groß feiern.

"Du bist Germany's next Topmodel. Man muss es in deinem Gesicht sehen", hatte Moderatorin Heidi Klum Alisar schon beim abschließenden Foto-Shooting angefeuert und sie auch bei den Live-Walks immer sehr unterstützt und sie gelobt. "Das schüchterne Mädchen geht heute aufrecht durch die Welt." Die 22-jährige ehemalige Verkäuferin aus Mattighofen hatte sich im Finale gegen ihre 18-jährige Konkurrentin Hanna Bohnekamp aus Wesel durchgesetzt, die als Heulsuse der Sendung bekannt geworden war.

Klum ist begeistert von ihrer Siegerin: "Alisar ist einfach super rausgestochen... tolle Figur. Ihre Ausstrahlung... es gibt so viele Mädchen da draußen, die auch schüchtern sind. Und Alisar hat allen gezeigt, dass man es schaffen kann." Die Yoga-Liebhaberin Alisar war während der gesamten Staffel immer wieder durch ihre Schüchternheit aufgefallen und hatte hart an sich arbeiten müssen.

Megaparty geplant

Nach dem Sieg der 22-Jährigen herrscht in ihrer Heimatgemeinde Mattighofen im Bezirk Braunau große Freude. "Sie hat sehr verdient gewonnen", findet Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer, der selbst vor dem Fernseher fleißig mitgefiebert hat. Die Gemeinde will ihre schöne Einwohnerin auch gebührend feiern - wie und wann, ist aber noch offen.

Die aus Syrien stammende Alisar hatte sich bei der Show beworben, um ihrer nur von einer Frührente lebenden Mutter und ihren drei Geschwistern ein besseres Leben zu ermöglichen. Für Mattighofen sei Alisars Sieg jedenfalls "eine starke Sache", so der Ortschef. Dabei sei die Familie erst vor einigen Monaten aus dem Nachbarort Schalchen in seine Gemeinde gezogen.

Die 22-Jährige soll gebührend gefeiert werden, verspricht der Bürgermeister. Ein guter Termin wäre das Stadtfest am 3. Juli. "Aber da müssen wir uns nach ihr richten", lässt er noch alles offen, denn als Topmodel dürfte Alisar wohl bald einen vollen Terminkalender haben.

Karrierstart
Mit ihrem Sieg kommt Alisar auf das Cover der Juliausgabe der deutschen "Cosmopolitan" und erhält lukrative Kampagnen im Gesamtwert von über 400.000 Euro. Außerdem haben alle Finalistinnen einen Kleinwagen gewonnen.

Fleischgewordener Stöckelschuh
Der heimliche Star der fünften Staffel und der Finalshow waren aber übrigens weder die Mädchen noch Heidi oder ihre Juroren Q und Schuller, sondern Jorge Gonzalez, der fleischgewordene Stöckelschuh. Der gebürtige Kubaner und studierte Nuklear-Ökologe erwarb dank seiner eigenwilligen Grammatik und Aussprache den Ruf eines neuen "Die Handetasche"-Bruce Darnell.

Als der abgedrehte Catwalk-Trainer auf High Heels in die Lanxess- Arena einzog und unversehens strauchelte, wurde er von der Halle mit "Chchchorge!"-Rufen gefeiert. Seine Fans schätzen ihn als Meister der Schwachpunktanalyse. Er sagt den Frauen Dinge, die sich der Gemeine Hetero nie rausnehmen könnte: "Dein Hauptproblem ist Holzkreuz!"     

Für die fünfte Staffel hatten sich 23.245 junge Frauen beworben. Im vergangenen Jahr gewann Sara Nuru, deren Eltern aus Äthiopien stammen, den Wettbewerb.

Fotos: AP

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden