Mo, 18. Dezember 2017

Acht neue Arten

10.06.2010 12:39

Tierschutzprojekt in March-Thaya-Auen zeigt Wirkung

Das Amphibienschutzprojekt, das vergangenen Herbst in den March-Thaya-Auen gestartet wurde, zeigt offenbar Wirkung. In den vergangenen Monaten hätten acht verschiedene Amphibienarten den Lebensraum wieder besiedelt, berichtete der WWF am Donnerstag. Darunter würden sich auch stark gefährdete Arten wie der Moorfrosch und der Donau-Kammmolch (Bild rechts) befinden.

Durch die Regulierung der March habe der Fluss seine Dynamik verloren - alte Tümpel und Sutten verlandeten, neue bildeten sich nicht nach. Im Zuge des Projekts wurden nun Augewässer wieder vertieft, damit sie ausreichend Wasser führen. Nach wie vor seien aber 82 Prozent der Gewässer nicht für die Fortpflanzung der Tiere geeignet, weil sie zu früh austrocknen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden