Sa, 18. November 2017

Jawort des Jahres

10.06.2010 12:50

Victoria trägt zur Hochzeit Königin Silvias Diadem

Es ist das Jawort des Jahres: Millionen Menschen vor den Fernseh- und Computerbildschirmen, Hunderttausende Royal-Fans auf den Straßen von Stockholm werden am 19. Juni dabei sein, wenn die erste weibliche Thronfolgerin Schwedens, Kronprinzessin Victoria, ihren ehemaligen Fitnesstrainer Daniel Westling im Dom von Stockholm heiratet und damit zum Prinzen macht. Auf den Tag genau 34 Jahre nachdem dort ihre Eltern, König Karl Gustaf und Königin Silvia, geheiratet haben.

Das zauberhafte Hochzeits-Diadem ihrer Mutter am Kopf wird die 32-Jährige vor dem versammelten Hochadel Europas "Jag, Victoria, tager dig, Daniel, ..." (Ich, Victoria, nehme dich, Daniel, ...), hauchen. Glaubt man schwedischen Medien, so wird Victorias Hochzeit alles bisher Dagewesene übertreffen -  sogar die legendäre Vermählung von Lady Diana Spencer mit dem britischen Thronfolger Charles, bei der 500.000 Menschen die Straßen Londons gesäumt hatten.

Dreitägige Feierlichkeiten
Drei Tage lang wird Stockholm für die Hochzeit seiner Prinzessin Kopf stehen. Los gehen die Feierlichkeiten am Donnerstag, dem 17. Juni, mit einem von König und Königin ausgerichteten Polterabend für Victoria und Daniel auf Schloss Drottningholm, zu dem etwa 300 enge Freunde und Verwandte des Brautpaares eingeladen worden sind.

Am Vorabend der Hochzeit, also am 18. Juni, sind ein festlicher Regierungs-Empfang im Rathaus von Stockholm, ein Abendessen im Eric-Ericson-Saal und ein vom schwedischen Parlament veranstaltetes Konzert angesetzt. An diesem Abend wird ABBA-Legende Benny Andersson einen eigens für Daniel und Victoria komponierten Song präsentieren. ABBA hatten am Vorabend der Hochzeit von Silvia gesungen und ihr damals den Titel "Dancing Queen" gewidment.

Am Nachmittag des 19. Juni – laut offiziellem Plan um 15.30 Uhr - finden dann mit der Hochzeit der Prinzessin die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt. Zur Hochzeitszeremonie in der um eineinhalb Millionen Euro extra für das Ereignis renovierten Hauptkirche Stockholms sind rund 1.100 Gäste geladen. Dazu gehören neben Mitgliedern anderer Königsfamilien inklusive einiger Monarchen auch Diplomaten, Politiker und Freunde des Paares.

Der britische Prinz Charles hingegen hat sich krankheitsbedingt entschuldigt und sein Sohn Harry hat ausrichten lassen, er habe bereits etwas anderes vor. Kaum in Stockholm zu Gesicht bekommen werde man auch den spanischen König Juan Carlos.

König geleitet seine Nachfolgerin
Zum Altar geführt werden wird die Prinzessin – in einem Traumkleid, von dem noch lange geredet werden wird - von ihrem Vater, König Carl Gustaf, obwohl Erzbischof Anders Wejryd dagegen protestiert hatte. Der 62-jährige Bischof, der das Paar trauen wird, hatte angeführt, dass eine Tochter nicht ihrem Vater gehöre und deshalb auch nicht dem Bräutigam ausgehändigt werden könne. Carl Gustafs verärgerte Replik: "Ich gehe nicht als Vater zum Altar, sondern als König, der seine Nachfolgerin geleitet."

Die Kronprinzessin ist überzeugt, dass sie während der Zeremonie intime Momente mit ihrem Bräutigam haben werde. "Schließlich steht Daniel neben mir am Altar", sagte sie dem Fernsehsender "TV4".

Im Anschluss an das Jawort wird das Brautpaar zuerst in einer goldenen Kutsche durch die blumengeschmückte Stadt fahren, um dann die königliche Barke "Vasaorden" für eine Rundfahrt in der Bucht von Stockholm zu besteigen. Die dänische Königsfamilie wird das Paar dort von ihrer Jacht "Dannebrog" aus hochleben lassen, die norwegischen Kollegen von der "Norge" aus. Militärkapellen werden spielen und Salutschüsse das Paar begrüßen.

Der Abend klingt mit einem Bankett im Königspalast von Stockholm aus. Danach plant das Paar Gerüchten zufolge ausgedehnte Flitterwochen. Wo, ist ein Geheimnis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden