Fr, 15. Dezember 2017

Jede Hilfe zu spät

10.06.2010 12:01

Pinzgauer bei 300-Meter-Absturz aus Auto geschleudert

Ein 58-jähriger Mann aus Stuhlfelden ist am Donnerstag in der Früh mit seinem Auto von der Straße abgekommen und rund 300 Meter über steiles Gelände abgestürzt. Der Wagen überschlug sich, dabei wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert und getötet.

Der 58-Jährige war auf den Manlitzberg unterwegs. Kurz nach dem sogenannten Zinzelngut kam es dann zu dem Unfall. Das Auto kappte beim Absturz eine Stromleitung und blieb knapp oberhalb des Leitengutes total zertrümmert liegen.

Nachbarn hörten den Lärm und verständigten Polizei und Rotes Kreuz. Der Notarzt versuchte noch, den Verunglückten wiederzubeleben, schließlich konnte er aber nur mehr seinen Tod feststellen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden