Fr, 24. November 2017

Pech in Roßbach

09.06.2010 18:20

Frisch sanierte Volksschule schon dreimal überflutet

So langsam fühlt sich die 955-Einwohner-Gemeinde Roßbach im Bezirk Braunau vom Wetterpech verfolgt – in der Nacht auf Mittwoch ist es dort zum dritten Mal seit Ende Mai zu sintflutartigen Niederschlägen gekommen. Die im Vorjahr um 1,4 Millionen Euro sanierte Schule wurde jedes Mal überschwemmt (Bild).

Besonders der neue, hölzerne Funcourt und der Spielplatz wurden von den Schlamm- und Wassermassen buchstäblich überflutet. Keine Premiere, sondern leider eine traurige Wiederholung. Am 26. Mai wurde das kleine Schulzentrum, in dem auch Kindergarten und Musikschule beheimatet sind, zum ersten Mal überschwemmt.

"Damals sind 31 Liter Regen pro Minute runtergerauscht", erinnert sich Amtsleiter Peter Strasser. Schuld an dem mittlerweile dreifachen Desaster sind einerseits die ungewöhnlich heftigen Unwetter, andererseits auch Landwirte, die am Hang oberhalb Kukuruz angebaut haben. Der Mais lässt aber zuviel Regenwasser durch.

Das Unwetter über dem Innviertel hatte aber nicht nur Roßbach erwischt: Auch in Aspach, Mattighofen, Mettmach, Ostermiething, Schalchen und St. Johann am Walde mussten Feuerwehren ausrücken.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden