So, 22. Oktober 2017

Gute Geschäfte

09.06.2010 17:31

Heimische Firmen punkten bei der Fußball-WM

Der Anpfiff zur Fußball-WM in Südafrika erfolgt morgen zwar ohne rot-weiß-rote Kicker, dafür sind aber blau-gelbe Unternehmen dabei. Vier Firmen aus Niederösterreich tragen zum guten Gelingen des weltgrößten Sportspektakels bei – und zwar mit Stadion- und Tribünenbauten, Ampelanlagen sowie Stromversorgung.

Eine tragende Rolle bei der Jagd nach dem runden Leder spielt die Firma Doka aus Amstetten – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Schalungstechnik des Unternehmens ist längst rund um den Globus gefragt und kam auch bei der Errichtung der neuen Green-Point-Arena in Kapstadt zum Einsatz.

Die Power-Company aus Breitenfurt sorgt dafür, dass in den VIP-Bereichen nicht buchstäblich das Licht ausgeht. Für die Stromversorgung wurden mehr als 135 Tonnen Generatoren und Kabel nach Südafrika transportiert. Um Zuschauer reibungslos zu den Spielstätten zu lotsen, haben Techniker von Swarco Futurit aus Perchtoldsdorf die Verkehrsampeln in sechs Großstädten erneuert. Anhänger, die in den Stadien keinen Platz finden, sitzten in Fan-Zonen auf Tribünen der Badener Firma Contrib-Systems.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).