Mo, 20. November 2017

Mobilfunk-Boss

09.06.2010 11:32

„3“-Chef Berthold Thoma erliegt schwerer Krankheit

Berthold Thoma, CEO des Mobilfunkers Hutchison 3G Austria, ist in der Nacht auf Dienstag nach langer Krankheit im 46. Lebensjahr verstorben. "Wir verlieren einen Menschen, der von uns allen zutiefst geschätzt und respektiert wurde - für seine menschlichen Qualitäten ebenso wie für seine hervorragende fachliche Kompetenz", sagte Technik-Vorstand Jan Trionow im Namen der Drei-Belegschaft.

Thoma war seit September 2002 Vorstandsvorsitzender von "3" in Österreich und führte das Unternehmen trotz seiner schweren Krankheit bis zuletzt. Erst im März wurde Thoma vom Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber erneut zum Vorstand bestellt.

Thoma hatte Elektronik und Nachrichtentechnik in Deutschland, England und in den USA studiert. Bevor er zur österreichischen Hutchison-Tochter kam, arbeitete er für Telering und Mannesmann. Berthold Thoma war verheiratet, hatte aber keine Kinder. "Er war ein Mensch mit einem großen Herzen. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie", erklärte Trionow. 

Im Hinblick auf die jahrelange Vorreiterrolle des Unternehmens bei mobilen Diensten meinte Trionow über den Verstorbenen: "Berthold Thoma war stets bedingungslos überzeugt von den vielfältigen Möglichkeiten mobiler Kommunikation, er war Techniker und Visionär, er verkörperte '3' wie kein anderer."

Wer nach dem tragischen Ableben Thomas die Geschicke des viertgrößten österreichischen Mobilfunk-Unternehmens lenken wird, soll sich laut Trionow in den kommenden Tagen entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden