Sa, 18. November 2017

Überfall mit Messer

09.06.2010 10:10

Mutige Zeugin (45) schreit zwei Räuber in die Flucht

Zivilcourage hat eine 45-jährige Frau aus Wals bewiesen: Sie wurde vor knapp drei Wochen Zeugin, als zwei Bosnier in Salzburg Nord mit einem Messer auf zwei 19-jährige Salzburger losgingen. Die Autofahrerin stoppte und schrie die Räuber an. Daraufhin flüchteten sie ohne Beute. Jetzt konnten die Verdächtigen gefasst werden.

Paul H. und Julian G. waren zu Fuß unterwegs zu einer Veranstaltung im Gusswerk in Bergheim, als plötzlich hinter ihnen zwei dunkel gekleidete Männer auftauchten und sie beschimpften. Die 19-jährigen Freunde reagierten nicht, sie wollten nur in Ruhe gelassen werden. Doch die Männer wurden immer aggressiver und plötzlich zückte einer von ihnen ein Messer. Er versetzte Julian G. einen Schnitt an der linken Wange. Dann hielt er ihm die Klinge an die Rippen und schrie: "Geld her!"

"Bin froh, dass ich helfen konnte"
In diesem Moment kam eine Autofahrerin (45) aus Wals am Tatort vorbei. "Ich sah, was da los ist, drehte um und fuhr auf die Angreifer zu", erzählt die Zeugin. Sie und ihre Tochter (16) kurbelten zudem die Fensterscheiben herunter und schrien die Räuber an: "Verschwindet!" Das reichte, die beiden ergriffen ohne Beute die Flucht. "Ich bin froh, dass ich helfen konnte. Ich habe den verletzten jungen Mann noch verbunden. Dann kam schon die Rettung", erzählt die Walserin.

Mehrer Zeugen sahen weg
"Was mich aber schockiert hat: Drei Autolenker vor mir sahen auch alles, fuhren aber einfach weiter", so die beherzte Frau. Julian G. musste im Krankenhaus versorgt werden. Die Wunde ist aber mittlerweile verheilt. Dank intensiver Ermittlungen konnten die  Räuber – zwei Bosnier (16 und 17) – jetzt gefasst werden. Der 17-Jährige ist in Haft. Julian G. und Paul H. waren, als sie davon erfuhren ebenso erleichtert wie die hilfsbereite Zeugin.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden