Sa, 25. November 2017

Total verwundert

08.06.2010 12:59

Modeschöpfer Karl Lagerfeld: „Ich kann gar nichts“

Modeschöpfer Karl Lagerfeld wundert sich selbst über seine Karriere. "Ich kann gar nichts. Außer für Mode und Fotografie bin ich für nichts zu gebrauchen", so der legendäre Designer am Dienstag bei der Afrika-Gala der UNICEF in Offenburg. Er habe weder einen Abschluss noch ein Studium oder eine Ausbildung.

"Meine Mutter hat immer gesagt, aus mir werde nichts. Weil ich keinen Ehrgeiz habe", gibt Lagerfeld zu. Aus der Schule habe er nur schlechte Noten nach Hause gebracht. Sein einziges Können sei die Kreativität. Darauf stütze er seine Karriere.

"Ich kann keine Betten machen und ich bin nicht in der Lage, die Wäsche zu versorgen. Ich kann nicht einkaufen und ich kann keine technischen Geräte bedienen. Dafür ist meine Karriere ganz o.k." Und er besitze eine große Zuversicht. "Ich schaue nur in die Zukunft. Die Vergangenheit und die Gegenwart interessieren mich nicht", erklärt Lagerfeld, der wie immer in Begleitung des Männermodels Baptiste Giabiconi erschienen war. "Der Blick zurück oder ins Hier und Jetzt hält nur auf."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden