Di, 17. Oktober 2017

Zu Fuß

08.06.2010 10:32

19-jähriger Dealer flüchtet in Wels vor Polizei

Um einer Polizeikontrolle zu entgehen, ist ein 19-Jähriger in Wels vor der Polizei geflüchtet. Als die Beamten den Jugendlichen und dessen 17-jährigen Freund am Stadtplatz anhielten, rannte der 19-Jährige plötzlich weg. Auf der Flucht warf er ein Päckchen weg.

Die Beamten hielten die beiden Jugendlichen am Samstag in der Welser Innenstadt an und kontrollierten zuerst den 17-Jährigen. Das nutzte der 19-Jährige aus und ergriff die Flucht. Ein Beamter verfolgte den Jugendlichen und beobachtete, wie dieser ein Päckchen aus der Innentasche zog und wegwarf.

Kurz darauf holte der Polizist den 19-Jährigen ein und nahm ihn mit. Auch das Päckchen fand der Beamte wieder, darin befand sich Rohopium. Die beiden Jugendlichen wurden daraufhin wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen.

Sie wurden auf der Polizeiinspektion einvernommen und stimmten dabei einer Durchsuchung der Wohnung des 17-Jährigen zu. Dabei fanden die Beamten weitere Drogenutensilien. Die beiden Burschen wurden auf freiem Fuß angezeigt, die Festnahme wieder aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden