Di, 21. November 2017

Tiere gerettet

08.06.2010 08:32

Scheune im Bezirk Zwettl durch Feuer vernichtet

300.000 Euro Schaden hat ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Waldviertel angerichtet. Das Feuer war laut Sicherheitsdirektion am Montag gegen 22.30 Uhr auf dem Hof in Weidenegg (Bezirk Zwettl) ausgebrochen und vernichtete die Scheune, Futtervorräte sowie landwirtschaftliche Maschinen und Geräte.

Die Feuerwehr stand mit 97 Mann im Einsatz. Es gelang, den Viehbestand des 30-jährigen Landwirts vor den Flammen zu retten, wobei allerdings drei Personen leichte Verletzungen erlitten. Ein Sachverständiger soll nun die Brandursache klären.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden