Sa, 18. November 2017

Versteigerung

07.06.2010 16:54

Promis und Sportler zeigen Herz für Mädl im Rollstuhl

Das Racket von Serena Williams, ein Stirnband von Roger Federer, der Rennanzug von Maria Riesch – Raritäten für Sammler kommen beim Jubiläumsfest des Tennisklubs in Mauer, Bezirk Melk, unter den Hammer. Obmann Anton Stockinger: „Mit dem Erlös helfen wir einem Mädchen, das im Rollstuhl sitzen muss.“

Eine schwere Krankheit fesselt Benita an den Rollstuhl. Tapfer meistern die 13-Jährige und ihre Familie dieses Schicksal. Doch jetzt brauchen sie Hilfe: „Ein teurer Aufzug muss im Haus installiert werden“, sagen die Eltern Petra und Herbert Fischer. Spontan springen die Mitglieder des Tennisklubs in Mauer bei Loosdorf ein.

„Unser Verein feiert 20-Jahre-Jubiläum. Dabei starten wir eine Benefizaktion für Benita“, erklärt Stockinger. Beim Fest am 20. Juni kommen Erinnerungsstücke vieler Prominenter unter den Hammer. Der Obmann: „Wir haben Spenden von berühmten Tennisspielern bekommen, ebenso von Fußballern, Skirennläufern, TV-Stars, Musikern und Politikern.“ Den Erlös erhält Benita.

von Christoph Weisgram und Franz Crepaz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden