Mo, 11. Dezember 2017

Mit neuer Hüfte

05.06.2010 16:44

Besonders rüstiger Salzburger feiert in Uniklinik den 100er

Mit der ganzen Familie hat ein besonders rüstiger Salzburger nun im Universitätsklinikum seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der Mann bekam wegen eines Schenkelhalsbruchs eine künstliche Hüfte. In einer Woche kann er aber schon wieder spazieren gehen. Sämtliche Schwestern und Ärzte gratulierten dem Jubiläums-Patienten.

Blumen, Pralinen, Familienfotos: Franz Dittmer konnte sich am Samstag in seinem Krankenzimmer kaum vor Geschenken retten. "Alle sind gekommen. Mein Sohn und meine Tochter mit ihren Familien, die zwei Enkel und die drei Urenkerl", verrät das Geburtstagskind. Auch von seiner Frau Luise (95) gab es ein Geburtstags-Bussi.

Angesprochen darauf, wie man 100 Jahre alt wird, verrät Dittmer: "Ich habe immer ein sehr einfaches Leben geführt. Aber das war gut so. Es hat mich geprägt." Und ganz nebenbei betrieb der rüstige Jubilar viel Sport. "Ich ging oft Radfahren und natürlich haben wir auch unsere schönen Berge erkundet."

Bewegtes Leben
Beruflich kam Dittmer viel herum, ob als Staubsaugervertreter kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, als kaufmännischer Leiter bei Daimler-Benz oder als Beamter in Stuttgart. Auch bei einer großen Erfinderfirma war Dittmer länger tätig. "Das war spannend."

Nach den Kriegsjahren machte sich Dittmer mit einer Handelsagentur selbstständig. Seit mittlerweile 30 Jahren lebt er mit seiner Frau in der Aiglhofstraße. Dort gefiel es den beiden von Anfang an. "Mittlerweile unterstützen uns unsere Kinder im Haushalt."

Gratulation mit Champagner
Die Schwestern und Mediziner gratulierten Dittmer ebenso recht herzlich. Und Oberarzt und Unfallchirurg Dr. Andreas Hartmann stellte sich gar mit einer Flasche Champagner ein. Trotzdem kann es Dittmer kaum noch erwarten, nächste Woche nach Hause zu gehen. "Ich will endlich wieder in meinem eigenen Bett schlafen", schmunzelt er.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden