Di, 17. Oktober 2017

Seine letzte Reise

04.06.2010 10:07

Jack Nicholson nimmt Abschied von Freund Hopper

Es war seine allerletzte Reise auf diesem Planeten: Der US-amerikanische Schauspieler und Regisseur Dennis Hopper ist am späten Mittwochabend in dem kleinen Ort Ranchos De Taos im US-Bundesstaat New Mexico beigesetzt worden. Hopper war 1969 durch den Kultfilm "Easy Rider" berühmt geworden. Er starb am Samstag im kalifornischen Venice 74-jährig an Prostatakrebs.

An der Trauerfeier in der historischen Kirche San Francisco de Asis nahm auch sein "Easy Rider"-Kollege und langjähriger Freund Jack Nicholson teil. "Wir waren irgendwie seelenverwandt", sagte der Hollywoodstar bei der Zeremonie. Hoppers Sohn, Henry Lee Hopper, verlas Gedichte aus Walt Whitmans Poesieband "Leaves of Grass". Bei der Bestattung war anschließend nur noch die Familie anwesend.

Im Holzsarg zu Grabe getragen
Der "Easy Rider"-Star hatte zwölf Jahre in dem 2.000-Seelen-Ort Ranchos De Taos gelebt. Die Kirche, in der er ausgesegnet wurde, ist ein schlichter Bau aus getrocknetem sandfarbenem Lehm in New Mexicos Pueblo-Stil. Spanische Missionare hatten 1772 mit den Arbeiten an dem Gotteshaus begonnen, das inzwischen zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Es gilt als eine der schönsten Kirchen der USA und ist auch auf vier Werken der Malerin Georgie O'Keefe abgebildet. Hopper war in einem einfachen Holzsarg aufgebahrt.

Der Filmemacher war einst als "Hollywood-Rebell" bekannt. Ende März war er sichtlich abgemagert zum letzten Mal in der Öffentlichkeit zu sehen, als er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt wurde.

Bis zu seiner Krebsdiagnose im Oktober 2009 hatte Hopper bei der TV-Serie "Crash" nach dem gleichnamigen Oscar-gekrönten Film von 2004 mitgearbeitet. Seine letzte Filmrolle spielte er 2008 in "Elegy oder die Kunst zu lieben" nach der Romanvorlage von Philip Roth. Außer im Film, Fernsehen und auf der Bühne machte sich Amerikas einstiges Enfant terrible auch als Kunstsammler, Maler und Fotograf einen Namen.

Hopper war fünfmal verheiratet, zuletzt mit der fast 30 Jahre jüngeren US-Schauspielerin Victoria Duffy. Mit ihr bekam er 2003 die Tochter Galen Grier. Noch während seines Kampfes gegen den Krebs reichte er die Scheidung ein, was zu bitteren Auseinandersetzung um das Sorgerecht führte. Aus seinen früheren Ehen hat Hopper drei weitere Kinder, jeweils von einer anderen Frau.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden